Il contenuto di questa pagina richiede una nuova versione di Adobe Flash Player.

Scarica Adobe Flash Player

Menu

Supporto Turistico

VISITE GUIDATE
a SPERLINGA e dintorni:
GANGI - PETRALIE
GERACI SICULO
(borghi più belli d'Italia)
NICOSIA - MISTRETTA

ESCURSIONI PARCO DEI NEBRODI E MADONIE
RISERVE NATURALI CAMPANITO-SAMBUGHETTI E ALTESINA

Salvatore Lo Sauro

Salvatore Lo Sauro

Guida Turistica
Guida escursionistica
A.I.G.A.E. autorizzata
per tutta la Sicilia.

ITA FRA ENG
Ita. - Francais - Eng.

Tel-phone:
3488724073 - 3407840354
Sperlinga (Enna) - Sicily - Italy

losauro.sal@libero.it

www.sperlinga.net


Castello di Sperlinga
Schloss von Sperlinga


Geschlossen

Schloss von Sperlinga und Die Sizilianische Vesper (1282-1302 )

http://www.castellodisperlinga.it/upload/sperlinga_castello_panoramica_con_indicazioni

Der Name dieser kleinen Ortschaft leitet sich aus dem lateinischen Wort Spelunca ab was soviel wie Grotte bedeutet, von denen es einige in der Umgebung dieser Ortschaft gibt. Die erste schriftlich belegte Besiedelung fand durch die Normannen statt, die unter Führung von Friedrich dem Zweiten eine kleine Festung aus diesem Dorf machten. Überreste aus dieser Zeit sind unter anderem die Normannen Festung die bis heute noch sehr gut erhalten geblieben ist und sicherlich einen Besuch wert ist. Das mittelalterliche Schloss wurde zum Teil ins Gebirge gearbeitet und wird jährlich von vielen Touristen und Schulklassen besichtigt.

In der Umgebung von Sperlinga befinden sich ca. 50 Grotten die bereits von den Römern bzw. Byzantinern ins Gestein gearbeitet wurden. Einige dieser Grotten sind von privaten Geschäftsleuten aufgekauft worden und dienen als Lager, andere Wiederrum werden von der Gemeinde als Museum genutzt und können ebenfalls besichtigt werden. 

Die Sizilianische Vesper (1282 - 1302)

Wie spricht man „Cicero“ aus?

Hätten Sie es 1282 auf Sizilien falsch ausgesprochen, wären Sie in ernsthafter Not gewesen! Wundern Sie sich warum? Dies ist ein langer und komplizierter Teil der Geschichte Siziliens. Aber um es kurz zu fassen, war Cicero das Wort, das die Sizilianer zur Entlarvung ihrer französischen (Angevin) Feinde während der Sizilianischen Vesper, die eine der bekanntesten historischen Begebenheiten der Insel ist, brauchten. Es begann am Ostermontag mit dem Ausklingen der Glocken, die Gläubige zum Abendgebet riefen. Die Beleidigungen eines französischen Soldaten gegenüber einer sizilianischen Dame waren der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Tatsächlich herrschten seit 1266 die Angevinen aus Frankreich mit eiserner Faust über Sizilien. Sie erlegten hohe Steuern auf und beleidigten und erniedrigten die lokale Bevölkerung willkürlich.

Als es in den Straßen von Palermo zu Aufständen kam, wurden die Franzosen zu Hunderten niedergemetzelt. Die Neuigkeiten verbreiteten sich wie ein Lauffeuer über die Insel und der Aufstand breitete sich soweit aus, dass die angevinische Herrschaft bald ein Ende fand.

Die letzten Nachzügler der angevinischen Armee wurden von den Stadtbewohnern im Schloss von Sperlinga untergebracht. Sie überlebten für ein Jahr. Zeuge dieser Gunst ist ein in den Wänden eingravierter Satz: „Quod Siculis placuit sola Sperlinga negavit“ (Sperlinga alleine verweigerte, was den Sizilianern gefiel).

Als Charles von Anjou, der König von Neapel und dementsprechend von Sizilien, diese Neuigkeiten erfuhr, war er rasend vor Wut. Er erklärte Sizilien den Krieg. Dieses hatte keine eigene Armee und flehte verschiedene Förderer um Schutz an.

Sizilien machte eine Fehleinschätzung und fragte den Papst um Hilfe an - seine Antwort war, so wird gesagt, die ganze Insel zu exkommunizieren. Nach unvermeidlichen Drehungen und Wendungen, Verschwörungen und Gegenanschlägen, wandten sich die Sizilianer letztendlich an Peter III, König von Aragon, der zusagte, Sizilien in sein Königreich aufzunehmen und Krieg gegen den angevinischen König von Neapel zu erklären. Dieser Krieg dauerte 20 Jahre. Damit begannen 400 Jahre spanischer Herrschaft auf Sizilien.





  Aggiornato al: 09-11-2015


Powered By Michele Scarlata